Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Köln - Löschgruppe Esch

Lfd-Nr. 174
Datum 05.03.2010
Beginn 19:42
Ende 21:50
Einsatzstichwort Feuer 8
Einsatzort Zörgiebelstr. (Seeberg)
LINK
Beschreibung Brannte ein ca. 350 m² großer Keller eines Wohnhauskomplexes. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen weite Teile des Kellerkomplexes in Vollbrand. Das gesamte Gebäude mit 148 Bewohnern musste aufgrund der enormen Rauchentwicklung evakuiert werden. Aufgrund der großen Anzahl von Wohnungen und Geschäftsräumen, wurden weitere Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Es wurde Großalarm ausgelöst.

Die evakuierten Bewohner wurden in den bereitsstehenen Bussen der Feuerwehr sowie der KVB untergebracht und betreut.

Die Kommunikation über Funk in den Kellerbereich war teilweise nicht möglich. Zudem kam die enorme Hitzeentwicklung, die einen Innenangriff zu riskant werden ließen. Aus diesen Gründen wurde der Keller von außen mit Schaummittel geflutet.

Die Löschgruppe Esch rückte mit 12 Einsatzkräften und 2 Löschfahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Hier übernahmen zwei Trupps unter Atemschutz die Kontrolle der Wohnungen. Hierbei mussten die Wohnungstüren gewaltsam geöffnet werden. Anschließend führte ein Trupp die Brandbekämpfung mittels Schaummittel von außen durch.

Insgesamt waren 175 Einsatzkräfte in diesen Einsatz involviert.

Alarmierte Kräfte:
=============
Löschzug 6, Löschzug 5, Löschzug 9, LF 4, DL 4, LF 1-1, TRO 1, GW-A 1, OVA 5, BVA 3, BVA-U, RTW 6-1, RTW 16-1, NEF Dormagen, NEF 6, NEF 1, MBUS 7, Löschgruppe Longerich, Löschgruppe Langel-Rheinkassel, Löschgruppe Merkenich, Löschgruppe Lövenich, Löschgruppe Fühlingen, Löschgruppe Dellbrück, Löschgruppe Wahn, Löschgruppe Strunden, Löschgruppe Zündorf, Löschgruppe Brück (Wachbesetzung FW 5), Löschgruppe Widdersdorf (Wachbesetzung FW 6), Löschgruppe Esch

Bilder KSTA: Arton Krasniqi